Auch ein recht kleiner Verein wie der Jodelverein Matten hat Ausgaben, die nicht immer von den Mitgliedsbeiträgen gedeckt werden können. Umso mehr freuen wir uns, wenn wir Hilfe von Sponsoren bekommen und unser Hauptsponsor ist die BLS.

Wer im Internet bls.ch aufruft wird erstaunt sein, wie eine so alte Bahn wie die BLS einen so professionellen und modernen Internetauftritt haben kann. Aber ganz so verwunderlich ist das nicht, sind doch auch die Bahnen immer auf dem neuesten Stand und das zeigt sich dann auch in der Onlinepräsenz des Transportunternehmens. Neuerdings gibt es auch eine App und man kann Tickets in der ganzen Schweiz online und mobil kaufen.
Die BLS sieht sich heute nicht mehr so sehr als eine Eisenbahn, sondern eher als ein modernes Transportunternehmen, das seinen Kunden mehr bietet, als nur bequem von A nach B zu kommen.
Eines der neuen Highlights ist ein Ausflug mit der MS Schilthorn, die ebenfalls im Besitz der BLS ist. Das Boot schippert über den Thun-See, während es für die Gäste Fondue gibt. Allerdings kein Schweizer Fondue (das gibt es überall), sondern chinesischen Hotpot.

Die BLS hat auch eine eigene Stiftung, die versucht das Erbe der Löschbergbahn und seiner einst so einzigartigen Technik zu bewahren. Denn waren die meisten Dieselzüge in den 30er Jahren mit nur 25 Stundenkilometer unterwegs, rauschten die elektrischen Züge der BLS mit 50 Kilometer pro Stunde den Berg hinauf. Das war in dieser Zeit wahre Pionierarbeit, und daran will die BLS heute noch erinnern.

Die Verbundenheit mit der eigenen Geschichte und der Schweizer Tradition macht die BLS zu einem passenden Partner für uns, und wir sind froh, immer wieder Unterstützung von diesem Unternehmen zu bekommen.

Ein Dank geht aber auch an alle anderen Sponsoren und Spender, die uns immer wieder mit Geld, Sachleistungen und tatkräftiger Hilfe unterstützen. Viele Vereinsaktivitäten wie Ausflüge und Feste wären ohne diese Hilfe nicht möglich.